Net Nerven!

Geistiger Duennschiss – fein portioniert!

Allgemein, Kulinarisches

Herumnudelei

Aus aktuellem Anlass (ich war grad essen) stelle ich mir die Frage, worin der exakte Unterschied zwischen folgenden Trümmern besteht:

– Tortellini
– Tortelloni
– Tortelli
– Ravioli

???

Früher nannte man sowas einfach nur „gefüllte Teigtaschen, du Oaschloch!“.

Gibt ja noch weitere Beispiele, für Dinge die im Großen und Ganzen das gleiche bedeuten: Marmelade – Konfitüre, Hackfleisch – Faschiertes, Eierschwammerl – Pfifferlinge,…
Wobei es bei diesen Begriffen aber eher der regionale Unterschied ist. Früher im großdeutschen Reich gab’s sicher keine Verwirrung, wenn man bei der Metzgerin seines Vertrauens einen Mettigel bestellt hat. Heutzutage kennt das südlich des Weißwurstäquators ja keiner mehr.

Oder bei Farben: Ich lernte als Kind die Farben durch die Bezeichnung auf den Jolly-Stiften kennen. Waren da „Karminrot“ und „Zyklamen“ schon die exotischsten Farben, gibt es ja heutzutage unzählige Dinge, die eine Farbe beschreiben: Aprikose, Ocean, Flieder, Eierschale,… HERRGOTTNOCHAMOL!!!
Allein der Blick auf die Farbauswahlmöglichkeiten in einem Modekatalog lässt einen erbrechen: Mint, Denim, Koralle, Pflaume, Petrol,…

Lachs ist übrigens auch eine Farbe. Und fressen kann man den Fisch auch. Auf Englisch heißt das Vieh übrigens Salmon. Ziemlich nah an Salmonellen…

1 Comment

  1. Keramdekoartist

    Sinngemäß: die Dinge werden nicht mehr beim Namen genannt.

Leave a Reply

Theme by Anders Norén