Net Nerven!

Geistiger Duennschiss – fein portioniert!

Allgemein

Internetzlos

Da es derzeit recht populär ist, über/aus Österreich nach Deutschland zu wandern, schließe ich mich Ende des Jahres diesem Flüchtlingsstrom an und verlege meinen Hauptwohnsitz nach Nordrhein-Westfalen. Für geographische Nackerpatzerln (=Nackedeis): das ist mitte-links in Deutschland. Also Richtung Belgien/Holland. Egal.

So ein Umzug muss ja nun doch ein klein wenig geplant werden und so begann ich mit diversen Kündigungen. Eine davon betraf meinen Mobilfunk- und Internetprovider A1.

Ich latschte Ende September (Quartalsende, man denkt ja mit) also in einen A1-Shop und deponierte meinen Wunsch, alle Verträge mit Jahresende zu kündigen. Der Mitarbeiter sah nach und stellte fest, dass Handy und Internet auf der selben Rechnung wären und ich somit nur ein formloses Schreiben aufsetzen solle. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate, meinte er.
Ein paar Tage später bekam ich Post von A1, dass alles mit 21.1.2016 deaktiviert werden würde. Passt.

So gut, so weit.

Als am 3.11. (Dienstag) dann aber plötzlich mein Modem kein Signal mehr erhielt (erkennbar an der nicht leuchtenden grünen LED beim Symbol @) wurde ich stutzig und rief bei der Hotline an. Aufmerksame Leser merken an dieser Stelle, dass telefonieren also noch möglich war.
Nach einer kurzen Wartezeit in der Warteschleife und drücken verschiedener Nummern, erklärte ich dann einem Menschen mein Problem. Ein kurzer Blick ins System verriet ihm, dass das Internet mit 31.10. deaktiviert wurde. Die dazwischen liegenden Tage bis zum 3.11. werte ich mal als Faulheit. Kenn ich ja selber aus der IT.
Gut, kurz diskutiert – zugegeben verlief das Gespräch sehr sachlich und freundlich – und die Hotline-Dame vertröstete mich, dass sie den Fall an die Reklamationsabteilung weiterleiten werde und die sich dann mit mir in Verbindung setzen. Das kann ein paar Tage dauern, aber in der Zwischenzeit könne ich mir für zwei Wochen kostenlos einen sogenannten Cube aus einem Shop holen.
Wie auch immer, jedenfalls verblieben wir so.

Mittwoch war ich nicht Zuhause, aber am Donnerstag folgte dann die große Überraschung: das Internet funktionierte wieder. Horray. Passt. Passte. Genau einen Tag lang, denn als ich am Freitag dann abends nach Hause kam, wurde offenbar das Internet gegen ein Paket von A1 eingetauscht, das ich vor der Tür fand.

Selbstverständlich fragte ich mich, ob jetzt alle deppert seien. Und da ich die Antwort nur vermuten konnte aber nicht wusste, rief ich also nochmals bei der A1-Hotline an und fragte dort nach. Im Paket befand sich übrigens ein neues Modem/Router (was den Nachteil brächte, dass ich bei sämtlichen Geräten die im W-Lan hängen den Key neu eintippseln müsste).
Ok, der Typ an der Hotline wusste jetzt auch nicht weiter… „Anscheinend war ein Mitarbeiter vor Ort und hat die Leitung physikalisch getrennt.“ – WTF?
Natürlich hatte ich mir am Freitag keinen Cube geholt – wozu auch, das Drecksnetz funktionierte ja am Donnerstag wieder.

Mir wurde dann jedenfalls vorgeschlagen, dass am Montag ein Techniker vorbeikommt und die Leitung physikalisch wieder herstellt – was dann auch geschah. Ich kann mich zuhause also wieder in den Weiten des globalen Netzes verlieren bzw. Videos und Musik streamen – was ca. 95% meiner Webaktivitäten ausmacht.

Zusammengefasst:
– Ich will mit Jahresende die Verträge von Handy und Internet kündigen.
– Internet wird nach einem Monat abgedreht, Handy nicht.
– Beschwerdeanruf
– Internet funktioniert wie von magischer Zauberhand nach zwei Tagen wieder.
– Internet funktioniert wie von magischer Zauberhand nach einem weiteren Tag nicht mehr.
– Paket mit neuem Modem steht vor der Tür
– Telefonische Nachfrage, ob jetzt alle deppert seien.
– Internet funktioniert nach drei weiteren Tagen wieder (mit dem alten Modem).

Naja, wenigstens war’s nicht langweilig, aber den „Stress“ hätte ich mir lieber erspart.

 

 

2 Comments

  1. Mr. Hankey

    Der Gue von früher hätte schon damit gedroht einen Haufen zu verschicken! Wirst scheinbar ruhiger im Alter…

  2. Blackie

    Offenbar hast Du zu viel Zeit! :-D

Leave a Reply

Theme by Anders Norén