Rapid

Gestern war wieder mal Derbytime, Rapid gegen die Beidln aus Favoriten, obwohl eigentlich nicht mehr viel daran erinnert. Am Weg zum Stadion trifft man so gut wie keine Violetten, alles abgeschirmt, werden schon in Ober St.Veit aus der Sonder-Ubahn geleitet und marschieren von der Polizei eskortiert zum Stadion.
Wenn ich nur wenige Jahre zurückdenke, als das ganze Violapack noch bis Hütteldorf fuhr, die Station blockierte und von uns Grünen von oben bespuckt wurde… Wenn gleich das noch die harmloseren Sachen waren.
So hagelte es manchmal beim Auswärtsderby am VTK regelmäßig Watschen, aber die Zeiten sind leider vorbei. Alles zu steril.

Und was die Scheißbeidln auf der Tribüne dann im Stadion aufgeführt haben, war an Lächerlichkeit nicht zu toppen: Zuerst benötigten sie etwa zwei Minuten, um das obere Spruchband korrekt zu präsentieren – die Hälfte war schon zu lesen, aber dann ging es sich mit der Länge nicht aus, weil’s zu weit seitlich war; die einen zogen links, die anderen rechts… Unglaubliches Gelächter im Stadion. Und dabei red ich noch gar nicht vom „Deppenapostroph“ (siehe Plural von „Party“).
Geil auch, dass die Ultras das bereits wussten und eine entsprechende Antwort präsentieren.

VIOLA MERDA – SOLO RAPID!